Kreatives Schreiben in der Weserburg

Gestern ging das Seminar „Kreatives Schreiben in Museen“ in die Weserburg. Die knapp 20 Studierenden besahen sich ausführlich alle Etagen und schrieben dann zu Werken von Schwontkowski, Spoerri und Co. Mittels kleiner Impulse sowie vorgegebener Formen oder Satzanfänge entstanden spannende und ehrliche, zuweilen ebenso urig-komische Texte, die demnächst hier zu lesen sind. Nachfolgend erste Eindrücke des Nachmittages:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s