Zeichnen lernen

In der Bildhauerwerkstatt an der Uni sitzen sich die Studierenden paarweise gegenüber. Während eine möglichst unbeweglich stillhält, nimmt die andere mit Augen und Bleistift maß. „Hier wird das Zeichnen von der Pike auf mit alle Tricks und Kniffen gelernt“, erklärt die Lehrbeauftragte Dina Koper, Kunstvermittlerin und selbst Künstlerin. „Viele Menschen bleiben in jungen Schuljahren mit dem Zeichenrepertoire stehen und trauen sich nichts mehr zu. Wir aktivieren hier die Kreativität und bringen das Handwerk des Zeichnens bei.“ Die Praxiskurse sind ausgebucht, auch deshalb, weil der Umfang der praktischen Angebote an der Uni recht übersichtlich ist.
„Ich möchte zeichnen üben, weil dies zu den Grundfertigkeiten einer Kunstlehrerin gehören sollte. Aber nur in diesem Kurs lerne ich es tatsächlich“, bestätigt Kunst-Lehramtsstudentin Marlene. Aber auch kunstferne Studierende – was eines der Anliegen von Culture4all ist – belegen den Kurs, wie Spanisch-Studentin Amelie: „Ich hoffe hier einen anderen Blick zu bekommen und das zu fördern, was in der Schule zu kurz kam.“
Auch in diesem Semester musste der Kurs leider auf 20 TeilnehmerInnen begrenzt werden. Die Nachfrage war weitaus größer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s