Kunst ist (auch), wenn …

… sie danach fragt, wo sie eigentlich beginnt. – Bereits im Treppenhaus oder dann doch erst im White Cube?
… sie die Idee der Autorenschaft auf den Kopf stellt. – Das Bild eines Werks im Bild eines anderen… wer ist da der Autor / die Autorin?
… zu Beginn ihrer Entstehung noch nicht klar ist, welche Form sie wohl einmal annehmen wird und für welches Publikum sie eigentlich gedacht ist.
… sie keine Antworten gibt. –  Überschneidungen, Gleichzeitigkeit, Vernetzungen … wo steckt die Poetik im Kunstwerk, oder sind wir ihre Träger?

Fanny Gonella, Leiterin des Künstlerhaus Bremen (http://www.kuenstlerhausbremen.de/aktuell/), begleitet uns vom Seminar „Was macht die Kunst?“ durch die aktuelle Ausstellung Marie Angeletti und wir tauchen ein, in eine andere Sichtweise auf Bremen. Vor Ort hat Marie Angeletti Märchenhaftes entdeckt, aber auch der Hauch des Unheimlichen ist spürbar.   

Als wir den Ausstellungsraum verlassen, wartet da noch ein glücklicher Zufall auf uns. Wir treffen Klaus Zwick (http://www.klauszwick.de/), der uns einlädt, in sein Atelier einzutreten. Hier erfahren wir, wie eine Lithografie entsteht und welche unterschiedlichen Druckverfahren es sonst noch gibt. Aktuelle Arbeiten – Bildnisse von Janis Joplin und anderen Ikonen der Musikwelt – liegen auf dem Tisch ausgebreitet.
Er plant die nächste Ausstellung: Am Freitag, den 11. Dezember 2015 um 20 Uhr sehen wir uns zu der Vernissage im Atelierhaus Friesenstraße vielleicht wieder.
Bist Du dabei?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s