Von Klängen und Tönen

Vergangene Woche besuchte das Seminar „Philharmonic4all“ den berühmten Sendesaal Bremen. Bis heute nehmen hier MusikerInnen aus aller Welt ihre Platten auf. Die Studierenden erlebten erst ein „Konzert im Dunkeln“ mit dem Schweizer Stimmakrobaten Andreas Scherer, anschließend erzählte der Vorsitzende des Sendesaals, Peter Schulze, etwas über die Geschichte des Konzertraums, das besondere Gewebe an der Wand und die Magie des Klangs, die bis heute dort erhalten blieb.

Hier geht es zur Seite des Sendesaals: Sendesaal Bremen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s