Kunst en passent. Ein Stadtspaziergang

Stadtspaziergang

31. November 2013, hektisches Treiben in der Innenstadt: Neben Fußgängern, Fahrradfahrern und Straßenbahnen sorgen der Lärm der Baustellen und blinkende Leuchtreklamen für ein bewegtes Stadtbild. Was können und wollen wir neben dieser urbanen Choreografie noch wahrnehmen? An diesem Seminartermin von „Was macht die Kunst?“ betrachten wir die Ränder unseres Aufmerksamkeitsbereichs etwas genauer – Werke von Per Kirkeby, Hein Sinken, Stephan Balkenhol, Jochen Gerz, u.a.
Wer hat sie zuvor gesehen – und sie auch als Kunstwerke wahrgenommen?

Welchen Herausforderungen sich Werke im öffentlichen Raum stellen müssen und welche Bedeutung sie für die unmittelbare Umgebung haben, ist Gesprächsstoff bei diesem Treffen.

Advertisements